Wann:
15.05.2020 um 19:00 – 20:30
2020-05-15T19:00:00+02:00
2020-05-15T20:30:00+02:00
Wo:
Pfarrsaal der Pfarre Furth bei Göttweig
Kirchengasse 12
3511 Furth bei Göttweig
Österreich
Kontakt:
P. Dr. Josef Lackstätter
0664/80181223

Eine Veranstaltung zugunsten des Projektes AmU (Austria meets Uganda)

Äthiopien blickt auf eine mehrere Tausend Jahre alte Kulturgeschichte zurück und wird gerne als die Wiege der Menschheit und des Christentums bezeichnet. Zahlreiche Überreste von frühmenschlichem Leben (zum Beispiel der Australopithecus afarensis) wurden entdeckt und Äthiopien ist das älteste Staatsgebilde Afrikas.

Bis heute ist Äthiopien neben wiederkehrenden Dürreperioden in den südöstlichen Regionen auch von anhaltenden ethnischen Konflikten geschüttelt, trotz einer 1994 verabschiedeten auf demokratischen und ethnisch-föderalistischen Prinzipien aufgebauten Verfassung.

In drei Wochen im Herbst 2018 besuchte Frau Rohringer Gabriele auf einer Reise quer durch das Land 7 der neun UNESCO-Welterbestätten, bereiste Städte, Dörfer, Seenlandschaften, Gebirge und Wüsten, Landstriche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie kam mit einigen Ethnien in Kontakt, sprach mit Projektpartnern der DKA in der Diözese Soddo über ihre Arbeit zur Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Lebensqualität und mit einer Technical Advisor einer deutschen Entwicklungsbank in Awassa über die vielen Herausforderungen, die zu bewältigen sind.

Die Reise regt zum Nachdenken an und hat deutlich gemacht, dass einerseits weiterhin Hilfe dringend benötigt wird und andererseits auch ein Umdenken in unseren Regionen notwendig ist!