Wann:
05.12.2018 um 18:30
2018-12-05T18:30:00+01:00
2018-12-05T18:45:00+01:00
Wo:
Stift Göttweig, Sommerrefektorium
Stift Göttweig 1
3511 Furth bei Göttweig
Österreich
Kontakt:
Dipl.-Ing. Elisabetta Meneghini

Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 organisiert die Donau-Universität Krems in Kooperation mit dem Verein Europa Nostra Austria die Veranstaltungsreihe „Kulturerbe|Last und Leidenschaft“.

„HISTORISCHE STADTRÄUME IM WANDEL DER WEIHNACHTSTRADITION“

Die Veranstaltung findet statt am:
Mittwoch, 5. Dezember 2018, 18:30 Uhr im Sommerrefektorium vom Stift Göttweig

Traditionen und Dekorationen in der Weihnachtszeit sind Abbilder der gesellschaftlichen Wertehaltungen, des religiösen Stellenwertes,
der ökonomischen und wirtschaftlichen Dynamik sowie des zeitgenössischen Geschmacksempfindens. Im Rahmen eines
Themenabends wird diese Thematik aus der Perspektive von Experten aus den folgenden Bereichen beleuchtet und diskutiert.

  • Stadtbildgestaltung/Architektur
    ReferentIn angefragt
  • Denkmalpflege
    HR Dr. Andreas Lehne, Vorstandsmitglied von EUROPA NOSTRA Austria
  • Religionsgeschichtliche Aspektedes Weihnachtsfestes
    Univ. Prof. Dr. phil. Dr. habil. rer. oec. Dr. h.c. Wolfgang Rohrbach, Vorstandsmitglied von EUROPA NOSTRA Austria
  • Bürgerliches Festbrauchtum
    DDr. Peter Strasser LL.M.Leiter des Zentrums für Kulturgüterschutz am Departmentfür Bauen und Umwelt, Donau-Universität Krems
  • Wirtschaft
    VertreterIn der Wirtschaftskammer Wien

 

Im Anschluss hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Beim Buffet erfolgt der informelle Ausklang.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung (unter Elisabetta.Meneghini@donau-uni.ac.at) ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.

Die Anmeldebestätigung zur Veranstaltung berechtigt auch zum freien Eintritt zum Adventlichen Zauber im Stift Göttweig am 5. Dezember 2018.
Zusätzlich hingewiesen wird auf die musikalische Veranstaltung „A guade halbe Stund“ – Adventliche Gedanken und Orgelmusik: 17:30–17:55 in der Stiftskirche.

 

Eine Veranstaltung der Donau Uni Krems