Wann:
02.03.2018 um 19:30
2018-03-02T19:30:00+01:00
2018-03-02T19:45:00+01:00
Wo:
Pfarre Furth/Göttweig
Kirchengasse
3511 Furth bei Göttweig
Österreich
Kontakt:
Pater Dr. Lackstätter Josef
02732 82164

Gemeinsam mit den Pfarren Brunnkirchen und Mautern feiert die Pfarre Furth/Göttweig auch 2018 pfarrübergreifend den Weltgebetstag der Frauen, dessen Wurzeln in Nordamerika ab 1887 zu finden sind.

Im Mittelpunkt dieses Abends steht die Schöpfungsgeschichte Gen 1, 1-31, die surinamische Frauen, dem Land zwischen französisch und britisch Guyana, im Nordosten von Lateinamerika, dieses Mal für den Gebetsabend ausgewählt haben.

Die Frauen erzählen im Feierheft von ihren Volksgruppen und Lebensweisen, ihrer Beziehung zum umgebenden Lebensraum und erheben gleichzeitig ihre Stimmen, um uns daran zu erinnern, dass wir die Gestalter der Schöpfung Gottes sind! Sie ermahnen an die dringende Notwendigkeit die Schöpfung zu bewahren; in einer Zeit, in der mehr als 180 Länder das Pariser Abkommen über den Klimawandel unterzeichnet haben und die Verpflichtung eingegangen sind, die Erderwärmung zu stoppen. Damit verbunden ist die Frage nach unserem persönlichen Lebensstil.

Die Künstlerin Alice Pomstra-Elmon hat mit ihrem Titelbild einerseits die Schöpfung im Blick, als auch ganz konkret ihr wunderschönes, artenreiches Heimatland, deren Vielfalt und Einzigartigkeit es zu erhalten gilt. Gleichzeitig arbeitet sie mit Kindern mit Behinderung und sagt selbst dazu: „Durch die Arbeit mit Kindern mit Behinderungen habe ich gelernt, die kleinen Dinge zu genießen.“

Die Pfarre Furth/Göttweig möchte Sie zu diesem gemeinsamen Feiern herzlich dazu einladen.

Eine Veranstaltung der Pfarre Furth