Das Projekt „Sanierung und Neuerrichtung der Spielplätze“ in der Gemeinde Furth bei Göttweig wurde durch die Initiative des GGR Josef Dürauer ins Leben gerufen. Ziel des Vorhabens ist es, schon in die Jahre gekommene Spielplätze zu sanieren und die Geräte wieder auf den neuesten, technischen und sichersten Stand zu bringen. Auch ein ganz neuer Spielplatz in einer Katastralgemeinde soll realisiert werden. Schlussendlich möchte man den Kindern nicht nur einen Spielplatz bieten, der ihnen Spaß macht, sondern der auch den notwendigen Standard an Sicherheit bieten kann.

Nach intensiver Recherche und Informationsaustausch konnten die Pläne für die Spielplätze in Palt – Kühlhausgasse, Steinaweg – Altmannistraße, „Kleine Au“ in Furth und für Oberfucha erarbeitet werden. Rechtzeitig zu Ferienbeginn, sind die Bauarbeiten schon in vollem Gange. Gestartet wurde mit der Errichtung eines neuen Spielplatzes in der Ortschaft Steinaweg, welcher finanziell von der FF Steinaweg unterstützt wird. Die Arbeiten enden voraussichtlich im Jahr 2018 in Oberfucha, wo ebenfalls ein ganz neuer Spielplatz für unsere jüngsten Gemeindebürger errichtet wird.

Die Gemeinde Furth wird nicht nur finanziell von der FF Steinaweg unterstützt, sondern auch von der Volkspartei Furth, sowie durch die Spendeneinnahmen der Radio NÖ Sommertour aus dem Jahr 2016, die für das Projekt verwendet werden. Zusätzlich wurde um eine Förderung bei der NÖ Dorf- und Stadterneuerung angesucht. So können die Ausgaben in Höhe von rund € 33.000,– gut gedeckt werden.

Wir hoffen mit diesem Projekt den Kindern und Familien der Gemeinde Furth bei Göttweig eine Freude zu machen und bedanken uns bei allen, die uns bis jetzt sowohl mit finanziellen Mitteln, als auch mit fachlichen Wissen unterstützt haben.