Zuletzt aktualisiert am 01. Juli 2020 um 11:44 Uhr

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Um für das Training der Soldaten möglichst realistische Umfeld- und Einsatzbedingungen herzustellen und dadurch deren Einsatzvorbereitung möglichst effektiv gestalten zu können, ist die 3. Jägerbrigade (Brigade Schnelle Kräfte) auf der Suche nach Grundstücken, auf denen militärische Übungen abgehalten werden können.

Für diese Vorhaben sucht das Österreichische Bundesheer:
leerstehende/aufgelassene Industrie- oder Gewerbegrundstücke oder Gebäudekomplexe; auch in Betrieb bzw. Benutzung befindliche Betriebsstätten sind unter Umständen möglich, wenn militärischer Übungsbetrieb und normale Nutzung nebeneinander oder zeitlich getrennt stattfinden können (z.B. militärische Übung außerhalb der Betriebszeiten der Stätte – sie sind diesbezüglich sehr flexibel!)
– idealerweise auch mit freien Flächen (Wiese oder Parkplätze), um logistische und raumorganisatorische Maßnahmen herstellen zu können
– ein- oder mehrstöckig
– ganz unabhängig vom baulichen Zustand (nicht einsturzgefährdet) und von der Ausstattung
– mit einer Größe ab etwa 3000 m² Gesamtfläche (mit den freien Flächen)

Um Information, ob es geeignete Grundstücke/Immobilien gibt, und wer der jeweilige Besitzer oder Ansprechpartner ist, an den sich das Österreichische Bundesheer für detailliertere Absprachen und einer Besichtigung vor Ort wenden können, wird ersucht. Selbstverständlich würden für die Nutzung Verträge bezüglich Benutzungsentgelt, Nutzungsmodalitäten und Übernahme von Haftung vereinbart werden. Gefahr für Besitzer oder Nutzer würde durch den Übungsbetrieb selbstverständlich nicht entstehen, ebenso werden keine Verschmutzung oder Beschädigung stattfinden, wenn dies nicht anderes zuvor vereinbart wird.

Ein kurzfristige, knappe Information über mögliche geeignete Immobilien wäre für die Planung der Ausbildung äußerst hilfreich, auch über Informationen zu einem späteren Zeitpunkt (sobald Ihnen diese zur Kenntnis gelangen) ist das Österreichische Bundesheer natürlich sehr dankbar! Sie würden sehr bei einer realitätsnahen Ausbildung der Soldaten der 3. Jägerbrigade (Brigade Schnelle Kräfte) unterstützen!

Die Dritte Jägerbrigade (Brigade Schnelle Kräfte) bedankt sich für Ihre wohlwollende Unterstützung,

Major
Mag. (FH) Simon Gratzer
Österreichisches Bundesheer
Kommando 3. Jägerbrigade
Raab Kaserne
3512 Mautern, Kasernstraße
simon.gratzer@bmlv.gv.at
Tel: +43 50201 33-30201
www.bundesheer.at